schliessen
Sonderausstellung

Die Briefmarken und ihre Originale

10.5.2012 – 2.6.2013
LandesMuseum

Flyer "Die Briefmarken und ihre Originale (pdf, 0.5 MB)

Flyer "Postage stamps and their originals (pdf, 0.4 MB)

 

Link zum Film

100 Jahre liechtensteinische Briefmarken
Anlässlich des Jubiläums «100 Jahre liechtensteinische Briefmarken» präsentiert das Liechtensteinische Landesmuseum im Hauptsitz die Sonderausstellung «Die Briefmarken und ihre Originale». Seit dem Erscheinen der ersten liechtensteinischen Briefmarken im Jahr 1912, die in einer weiteren Sonderausstellung im Postmuseum des Landesmuseums gezeigt werden, fanden sie dank ihrer herausragenden künstlerischen Qualität bald weltweit grosse Beachtung. Schnell formierten sich überall Sammler für liechtensteinsche Briefmarken, die für ihre Themenvielfalt bekannt wurden. Seit den 1950er Jahren kamen viele Motive von Objekten und Tieren hinzu, die sich heute im Liechtensteinischen Landesmuseum befinden.

Auf Entdeckungsreise im Landesmuseum
Ein natürlicher Parcours im Landesmuseum lädt seine Besucher und Besucherinnen ein, die Briefmarken und ihre Originale zu entdecken und so den ganzen Hauptsitz im neuen Angesicht zu schauen.

Briefmarken Gestaltung und ihr Original
Die Briefmarken können in ihrer künstlerischen Umgestaltung mit den Originalen verglichen werden und so das Kunstschaffen der Gestalter offenbaren. Ihre sensible und mehr oder weniger freie Behandlung zeugt von der aussergewöhnlichen Kunstfertigkeit der liechtensteinischen Briefmarkengestalter.

Die Originale
Die Briefmarken erhellen Glanzpunkte, Kuriositäten und besondere Gegenstände des Landesmuseums, um die sich viele Geschichten erzählen lassen. In kurzen Abrissen werden wichtige Aspekte zu den Objekten und Tieren erzählt, die sie unter einem neuen Blickwinkel erscheinen lassen. Die Besucher und Besucherinnen können damit auch wichtige Einblicke in die Archäologie, Geschichte, Kunst- und Kulturgeschichte, die Schaffenskraft, das Brauchtum und die Tierwelt des Fürstentums Liechtenstein gewinnen.