Veranstaltungsdetail
Image
Mittwoch, 23.08.2017
18:00 - 19:00 Uhr
Landesmuseum
Vortrag
«Fürchten Sie sich vor den Armen?»Die Rolle des Armenhausesin der liechtensteinischen Sozialfürsorge
Mit mag. phil. David-Johannes Buj Reitze, Historiker, Schaan

Der Historische Verein für das Fürstentum Liechtenstein und das Liechtensteinische Landesmuseum laden zum Vortrag vom Mittwoch, 23. August 2017, 18.00 Uhr, im Landesmuseum ein. Der Historiker David-Johannes Buj Reitze referiert zum Thema «Fürchten Sie sich vor den Armen?» – Die Rolle des Armenhauses in der liechtensteinischen Sozialfürsorge.

Das heute wohlhabende Liechtenstein vermag auch eine Geschichte der Armut, welche bis Mitte des 20. Jahrhundert verbreitet war, zu erzählen. Im Hinblick auf das Armenwesen und andere Wohltätigkeitsanstalten wurde jedoch bis 1845 nur wenig unternommen, wie dies der damalige Landesfürst, Alois II. von und zu Liechtenstein, in besagtem Jahr selbst anmerkte. Rufe nach der Errichtung eines Armenhauses wurden bereits Anfang des 19. Jahrhunderts laut, doch entstanden diese erst ab 1870 in Liechtensteins Gemeinden. Der Vortrag zeichnet die allgemeine sozialpolitische Entwicklung nach, über die gescheiterten Pläne zur Errichtung eines Arbeitshauses hin zu den ab 1870 in den Gemeinden entstandenen Armenhäusern. Hierbei wird besonders das Armenhaus in Schaan, aus welchem 1979 das Wohnheim Resch hervorging, berücksichtigt.
Das Armenhaus, ab den 1950er Jahren vermehrt auch Bürgerheim genannt, kann als eine multifunktionale Einrichtung bezeichnet werden, die als wohltätige Anstalt gedacht war, der aber zugleich ein disziplinarischer Charakter innewohnte.

Der Referent, mag. phil. David-Johannes Buj Reitze aus Schaan, hat sich im Rahmen seiner Diplomarbeit an der Universität Wien eingehend mit dem Schaaner Armenhaus und dessen Funktions- und Wirkungsweise im Spannungsfeld der Fürsorge und Disziplinierung auseinandergesetzt. 



Teilansicht von Schaan, um 1970 vom Kirchturm aus aufgenommen. Das Armenhaus mit dem dazugehörigen Ökonomiegebäude ist links unterhalb des Klosters St. Elisabeth zu sehen. Bildnachweis: © Gemeindearchiv Schaan.


In Kooperation mit dem Historischen Verein für das Fürstentum Liechtenstein