Veranstaltungsdetail
Image
Mittwoch, 08.01.2014
18:00 - 20:00 Uhr
Landesmuseum
Konzert
CELLISSIMO – Die Klasse von Prof. Valter Dešpalj, Zagreb
Mit der Internationalen Musikakademie im Fürstentum Liechtenstein



Wie lässt sich ein musikalisch ereignisreich zu Ende gegangenes Jahr besser zelebrieren als mit einem Konzert zu Beginn des neuen Kalenderjahres? Am 8. Januar 2014 präsentieren sich sechs herausragende Cellostudenten aus Österreich, den Niederlanden, Kroatien, Serbien, Portugal und der Schweiz einem musikinteressierten Publikum im Landesmuseum in Vaduz. Auf dem Programm stehen ausgewählte Werke von Chopin, Kodály und Saint-Saёns.

Die unter dem Motto „Cellissimo“ musizierenden Solisten entstammen der Klasse von Prof. Valter Despalj. Der seit Jahrzehnten tätige und weithin anerkannte Cellopädagoge hat eine Professur an der Musikakademie Zagreb inne und ist Gastdozent an der Internationalen Musikakademie im Fürstentum Liechtenstein. Das Konzert bildet den Auftakt zur neuen Reihe „VIRTUOSO 2014“, welche junge Pianisten, Geiger und Cellisten am Beginn einer internationalen Karriere aktiv fördert und ihr Können an acht Mittwoch-Abenden unter Beweis stellen lässt. Initiator ist einmal mehr die Internationale Musikakademie im Fürstentum Liechtenstein, deren Aktivitäten und Profil sich im mittlerweile vierten Studienjahr bedeutend erweitert und geschärft haben, zusammen mit dem Veranstalter – dem Liechtensteinischen Landesmuseum in Vaduz.

Neben insgesamt 18 angesetzten Intensiv-Wochen organisierte die Akademie im November 2013 das erste Symposium im Rahmen des Programms für eine ganzheitliche Musik-ausbildung. Daneben führt sie konsequent die Einbindung ihrer besten Studenten in die Festivals NEXT GENERATION Classic Festival Bad Ragaz und MUSICCONNECTS fort. Auch das Pilotjahr der Orchesterakademie des Sinfonieorchesters Liechtenstein erwies sich als voller Erfolg: in der Konzertsaison 2014 stiegen ehemalige Studenten zu Stimmführern der 2. Violinen bzw. Violoncello des Sinfonieorchesters Liechtenstein auf. Gradmesser für Anspruch, Niveau und Erfolg der Akademie sind nicht zuletzt auch deren zahlreiche Preisträger internationaler Musikwettbewerbe wie die Erstplatzierten Astrig Siranossian (Krzysztof Penderecki International Cello Competition 2013), Christel Lee (ARD Wettbewerb 2013-Violine) oder Kian Soltani (Paulo Cello Competition 2013) u.v.m.

Ende letzten Jahres gastierten Ensembles und Solo-Künstler der Musikakademie in Eschen, Bad Ragaz und Nürnberg. Im Juni 2014 sind einzelne Mitglieder zum renommierten Musikfestival Kissinger Sommer in Bad Kissingen eingeladen, im Januar 2015 folgen erstmals Orchesterkonzerte in den USA.