Veranstaltungsdetail
Image
Sonntag, 24.06.2018
14:00 - 17:00 Uhr
Bäuerliches Wohnmuseum
Liechtensteinische Sagen
erzählt von Eveline Weigand, Liechtensteinische Landesbibliothek
Veranstaltung zum Jubiläum 500 Jahre Biedermann-Haus (1518– 2018)


Um 14.30 Uhr, 15.30 Uhr und 16.30 Uhr erzählt Eveline Weigand, Bibliothekarin und Leseanimatorin, im geschichtsträchtigen Haus ausgewählte Liechtensteinische Sagen für Gross und Klein. Die kurzen, über lange Zeit nur mündlich weitergegebenen Erzählungen sind Teil des kulturellen Erbes Liechtensteins. Sie basieren auf dem Alltag der Menschen im Alpenraum und nehmen Wunderbares, Übernatürliches und Aussergewöhnliches auf. In ihnen spielt die Auseinandersetzung mit der Natur und mit volkstümlichen Glaubensvorstellungen eine zentrale Rolle. Dabei verknüpfen auch die Liechtensteinischen Sagen phantastische Elemente mit realen Örtlichkeiten, Personen und Ereignissen.
 

Zwischen den Erzählungen offeriert das Liechtensteinische Landesmuseum an diesem Nachmittag Kaffee und Kuchen.



Die nächsten Jubiläumsveranstaltungen


Sonntag, 26. August | 14–17 Uhr

Experten-Gespräche

Mit Peter Albertin (Bauhistoriker), Patrik Birrer (Denkmalpflege) und Rupert Hoop (Zimmerei Hoop, Ruggell)

 

Montag, 3. September | 18.30 Uhr

Präsentation Jubiläumsbriefmarke «500 Jahre Biedermann-Haus»

Eine Kooperation mit der Philatelie Liechtenstein und Karin Beck, Grafikerin, Planken 

 

Mittwoch, 10. Oktober | Donnerstag, 11. Oktober | Jeweils 14–17 Uhr

Ferien-Nachmittag «Wie vor 100 Jahren»

Für Kinder ab 7 Jahren

Unkostenanteil CHF 8.00