Veranstaltungsdetail
Image
Mittwoch, 05.09.2018
18:00 - 19:00 Uhr
Landesmuseum
Vortrag
Lebendige Archäologie – Wie aus Funden Bilder werden
Mit Roland Gäfgen, Illustrator, Renningen (D)

Am Mittwoch, 5. September 2018, um 18.00 Uhr, gibt der Illustrator Roland Gäfgen, Renningen (D), im Liechtensteinischen Landesmuseum Einblicke in die Entstehungsgeschichte von archäologischen Lebensbildern. Er wird in der Ausstellung «Stadt, Land, Fluss – Römer am Bodensee» Erläuterungen zu seinen Bildern geben. Der Vortrag findet in Zusammenarbeit mit dem Amt für Kultur, Archäologie, statt.

Die erste historische Illustration von Roland Gäfgen war ein raumfüllendes Panorama für das Archäologische Museum in Renningen. Die Ansichten bilden den Hintergrund zu den Funden der entsprechenden Epoche. Für seine Arbeiten für das Singener Museum rückte Gäfgen auf Wunsch der Museumsleitung den Menschen in seinem Tun, das Erzählen einer Geschichte über die damalige Gesellschaft und die Beziehungen der Personen untereinander in den Mittelpunkt.

Dienten anfangs die Figuren eher zur Belebung der Szenen, stehen diese bei den aktuellen Arbeiten Gäfgens, z.B. für die Wanderausstellung «Stadt, Land, Fluss – Römer am Bodensee», vielfach im Mittelpunkt der Bilder. Dargestellte Fundstücke werden zu Requisiten und rekonstruierte Orte zur Bühne des damaligen Lebens, wie wir es uns anhand der verfügbaren Forschungsergebnisse vorzustellen versuchen. Die Bilder werden zu Momentaufnahmen einer Alltagsszene, in denen die Betrachter die Funde entdecken und emotional über die Menschen in das dargestellte Geschehen eintauchen können.

In der Entwurfsphase einer Illustration werden von der wissenschaftlichen Seite Fotos von archäologischen Objekten und bekannten Befunden oder bereits verfügbare Rekonstruktionen zur Verfügung gestellt. Oft haben die Auftraggeber bereits eine Wunschszene, eine Idee zur Umsetzung im Kopf. Im permanenten Austausch zwischen Archäologen bzw. Archäologin und Illustrator wird an dieser Szene gebastelt, werden Ergänzungen und Änderungen eingearbeitet.

Roland Gäfgen ist seit September 1991 Kantor und Organist an der Evangelischen Petruskirche in Renningen. Seit Jahrzehnten ist für ihn das Zeichnen und Malen in der Natur, auf Strassen und Plätzen eine immer wieder gern ausgeübte Tätigkeit. Diese findet ihren Niederschlag in zahlreichen Illustrationen und in Modellen zur Archäologie, die sowohl in Museen als auch Fachpublikationen und auf Infotafeln zu sehen sind.

Die Wanderausstellung «Stadt, Land, Fluss – Römer am Bodensee» und die Sonderschau «Wie Perlen an einer Schnur – Römische Besiedlung in Liechtenstein» sind in Kooperation mit dem Amt für Kultur, Archäologie, noch bis zum 23. September 2018 im Liechtensteinischen Landesmuseum zu sehen.

In Zusammenarbeit mit: Amt für Kultur, Archäologie


Roland Gäfgen © Roland Gäfgen