Veranstaltungsdetail
Image
Donnerstag, 21.08.2014
18:00 - 20:00 Uhr
Exkursion
Führung
Exkursion: Die römische Villa von Nendeln – Landleben in der Provinz / Treffpunkt PS Nendeln
Mit Hansjörg Frommelt und Mag. Ulrike Mayr,
Amt für Kultur / Archäologie


Im Rahmen der von der Liechtensteinischen Archäologie konzipierten Sonderausstellung «Die Spuren Roms in der Provinz – Archäologische Funde aus Liechtenstein» findet am Donnerstag, 21. August 2014, um 18:00 Uhr eine Führung von Hansjörg Frommelt und Ulrike Mayr zur römischen Villa in Nendeln statt. Die Veranstaltung wird bei jeder Witterung durchgeführt. Der Eintritt ist frei. Treffpunkt ist der Parkplatz bei der Primarschule Nendeln.

Liechtenstein ist reich an römischen Siedlungsplätzen. Als bereits Ende des 19. Jahrhunderts in Nendeln beim Bau einer Wasserleitung ein Teil des römischen Gutshofs ans Tageslicht kam, dokumentierten dort Landesverweser Friedrich Stellwag von Carion und der Archäologe Samuel Jenny aus Bregenz das Hauptgebäude. Bei der Errichtung der Primarschule untersuchte Georg Malin in den Jahren 1973/74 die Villa erneut. Der Hof wurde Ende des 1. Jahrhunderts n. Chr. erbaut, bis ins frühe 4. Jahrhundert genutzt und vermutlich wegen der häufigen Germaneneinfälle verlassen. Das Gelände mit den baulichen Überresten der römischen Villa steht unter Denkmalschutz. Die Funde (Keramikfragmente, Münzen, Werkzeug) zeugen von einem reichen Leben in der Provinz. Eine Auswahl ist noch bis am 7. September in der Sonderausstellung «Die Spuren Roms in der Provinz» im Liechtensteinischen Landesmuseum in Vaduz zu sehen.

Hansjörg Frommelt leitet die Abteilung Archäologie im Amt für Kultur. Er ist seit 1986 für die Liechtensteinische Archäologie tätig, Ulrike Mayr seit 1993. Die Archäologin ist wissenschaftliche Mitarbeiterin.



Nendeln. Römische Villa: Funde aus zwei Jahrtausenden – Keramik von der Bronzezeit bis zu den Römern. © Archäologie FL, Mayr Ulrike.