Veranstaltungsdetail
Image
Samstag, 20.10.2012
14:00 Uhr
Bäuerliches Wohnmuseum
Nachmittagsveranstaltung
"Ein Nachmittag mit... Den Schwestern vom Kostbaren Blut, Schellenberg"
Aufgaben und Arbeiten der Schwestern früher und heute. Mit anschliessendem kleinen Apéro


Liechtensteiner Volksblatt - 22. Oktober 2012 (pdf, 0.69 MB)

Das Liechtensteinische Landesmuseum lädt am Samstag, 20. Oktober 2012 um 14 Uhr zur Nachmittagsveranstaltung „Ein Nachmittag mit …“ ins sogenannte Biedermann-Haus, dem Bäuerliche Wohnmuseum, nach Schellenberg.

Schwester Maria Bernadette und Schwester Maria Seraphia vom Kostbaren Blut erzählen an diesem Nachmittag aus dem Leben der Schellenberger Klosterfrauen. Welches waren die Arbeiten und Aufgaben der Schwestern früher? Welche Tätigkeiten bestimmen heute den Alltag der Schwestern? Von Knechten und Ministranten über die Krankenpflege und die klösterliche Wäscherei und Flickerei bis zur Hostienbäckerei erhalten die Besuchenden einen lebendigen Einblick in das Leben der Schwestern des Klosters in Schellenberg. Untermalt werden die Erzählungen durch Fotografien aus dem klösterlichen Fotoalbum. Auch der Schellenberger Historiker Rudolf Goop hat persönliche Erinnerungen und Erlebnisse, die mit dem Kloster verbunden sind und wird die Anwesenden daran teilhaben lassen. Abgerundet wird der Nachmittag mit einem kleinen Apéro aus dem Klostergarten und der Klosterbäckerei.

Eine letzte Gelegenheit, das Bäuerliche Wohnmuseum in der Saison 2012 zu besichtigen, besteht am Sonntag, 28. Oktober 2012, von 14 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist, wie auch am Samstag, 20. Oktober 2012, frei.