Veranstaltungsdetail
Image
Dienstag, 07.10.2014
18:00 - 20:00 Uhr
Landesmuseum
Filmvorführung
Dokumentarfilm «Hunger – genug ist nicht genug»
Anschliessend Gespräch mit dem Regisseur, David Syz

Am Dienstag, 7. Oktober 2014, um 18 Uhr, wird im Liechtensteinischen Landesmuseum der Film „Hunger – genug ist nicht genug“ gezeigt. Im Anschluss an die Filmvorführung steht der Regisseur David Syz für Fragen zur Verfügung.

Hunger ist eines der schwerwiegendsten und komplexesten Probleme unserer Zeit. Laut der UNO-Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (FAO) könnten heutzutage 12 Milliarden Menschen ernährt werden. Trotzdem leiden weltweit eine Milliarde Menschen an chronischem Hunger. Wie ist das erklärbar? Auf einer Expedition durch drei Kontinente sucht der Dokumentarfilmer David Syz nach Antworten auf u.a. folgende Fragen: Welchen Einfluss haben Subventionen in den reichen Agrarstaaten? Welche Rolle spielen Spekulanten an der Börse? Wie weit gehen die politische Verantwortung der internationalen Gemeinschaft und die jedes einzelnen Landes, um den Hunger zu bekämpfen? Haben die armen Länder eine Chance zur Selbstversorgung? Wie sieht der tägliche Kampf afrikanischer Bauern gegen Hunger aus?
„Hunger – genug ist nicht genug“ ist eine weltweite Spurensuche nach Zusammenhängen und Lösungen. Und diese liegen gar nicht so weit entfernt. Der Regisseur David Syz ist ehemaliger Manager und Schweizer Staatssekretär für Wirtschaft und war mitverantwortlich für die internationale Entwicklungspolitik.

Die Filmvorführung findet im Rahmen der Sonderausstellung „Wir essen die Welt“ statt. Diese Ausstellung von Helvetas ist in Kooperation mit dem Liechtensteinischen Entwicklungsdienst bis zum 22. Februar 2015 im Liechtensteinischen Landesmuseum zu sehen.